Tag archive

tocotronic

(#12) Wandervögel(n): Ich bin dann mal weg …

in Düsseldorf

Warum aus „Walk your local river!“ niemals eine Jugendbewegung wird / Warum man für DÜSSEL-Schilder gerne Steuern zahlt / Und wie man seiner Frau falsche Bio-Produkte andreht.

Gerade eben hat mein bester Freund P. ein Open-Air-Konzert gegeben, mitten in Düsseldorf-Bilk, Karolingerstraße, auf einer der Brücken über die Düssel. „Ich möchte Teil einer Jugendbewegung sein.“ Zuschauer: Nur ich, vermutlich. Danach hat er „Zukunftsvisionen“ von sich gegeben, von denen ich nicht weiß, ob er sie ironisch oder ernst meint. Hier weiterlesen

(#11) Wir wollen Teil einer Jugendbewegung sein

in Düsseldorf/Popkultur

Wie der Familienalltag ein Blog bremst / Was Tocotronic an der Düssel verloren haben / Und wie man ans Tor3 denkt und sich alt fühlt.

Ich muss dir was gestehen.“ Das sind die ersten Worte, die ich zu meinem besten Freund P. sage, als wir uns zur heutigen Düssel-Flanier-Etappe treffen. Düsseldorf-Bilk, Karolingerstraße, Ecke Planetenstraße. Wir stehen am Ufer und schauen auf eine Brücke, die von einem Grafitti-Augen-Paar beobachtet wird. Hier weiterlesen

Go to Top