Ca. 1978: Blick auf die im Bau befindliche Fleher Brücke von der Uni-Bibliothek aus, über die Münchener Straße hinweg. Foto: Stadtarchiv.

Zeitreise mit kaum bekannten Fotos: Die Fleher Brücke

in Düsseldorf/WZ-Kolumne

Die Podcast-Version der WZ-Kolumne über die Fleher Brücke, dazu diverse aktuelle Fotos – und eine Bilderschau mit bislang kaum bekannten Aufnahmen aus den 1970ern.

Am 15. Februar 2019 ging es in meiner Kolumne zum Blog um ein „gedrehtes Ypsilon als Düsseldorf-Wahrzeichen“ (hier online nachzulesen). Inzwischen ist diese im Podcast zum Blog außerdem als kostenlose Audio-Version nachzuhören: hier im Browser (siehe unten) oder bei iTunes/Apple Podcasts, bei Spotify, bei Google Podcasts und bei allen anderen Podcatchern.

Als „Bonus“ zur Kolumne folgt eine kleine Foto-Reise durch die Geschichte der von 1976 bis 1979 erbauten Brücke. Wer sich für weitere Hintergründe zur Fleher-Brücke-Historie interessiert, dem sei dieser Artikel im Rhein-Magazin empfohlen. Übrigens: Die Fleher Brücke hat mit Abstand die meisten Google-Bewertungen (Stand aktuell: 102) aller Düsseldorfer Rheinbrücken. Einfach mal in den Google-Ortsteintrag reinlesen: Erneut zeigt sich, dass die Brücke einerseits als Bauwerk geliebt, andererseits häufig als Stau- und Lärm-Ärgernis empfunden wird. Es finden sich aber auch lustig-ironische Bewertungen. Zum Beispiel:  „Super Service, wurde nie enttäuscht aber häufig geblitzt.“ Oder: „Ich wohne unter der Brücke. Ist wirklich schön dort. Super Service, erstklassiges Essen, top eBayer, gerne wieder.“

In der Folge einige bisher öffentlich kaum bzw. unbekannte Bilder (siehe auch das Titelbild dieses Beitrags!) aus der Entstehungsgeschichte der Brücke (Quelle: Stadtarchiv Düsseldorf):

Fleher Brücke im Bau, von Flehe/Volmerswerth aus gesehen (ca. 1978). Foto: Stadtarchiv.
Blick auf die Neusser Seite der Brücke (ca. 1977). Foto: Stadtarchiv.
Hier ist die Brücke schon fast in Düsseldorf angekommen (ca. 1978). Foto: Stadtarchiv.
Der Blick vom Pylon während des Brückenbaus Richtung Uedesheim/Grimmlingshausen (ca. 1978). Foto: Stadtarchiv.
Die wachsende Brücke und ihre „Füße“ (ca. 1978). Foto: Stadtarchiv.
Luftbild mit Blick auf Flehe, Volmerswerth, Bilk, Wersten, den Volksgarten und das Uni-Gelände (ca. 1978). Foto: Stadtarchiv.
Feier zur Brückeneröffnung 1979. Weiß jemand, wer der Redner ist? Foto: Stadtarchiv.

Es folgen noch einige Fotos aus dem Februar 2019, die den Spaziergang aus der WZ-Kolumne dokumentieren.











Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Latest from Düsseldorf

Go to Top