Tag archive

carlstadt

Netflix entdeckt Düsseldorf

in Düsseldorf/Popkultur/WZ-Kolumne
Solche Düsseldorf-Ansichten gab´s selten in einer Serie.

In der aktuellen Ausgabe der Zeitungskolumne zum Blog geht es um eine Netflix-Serie, in der Düsseldorf eine tragende Rolle spielt: „Paranoid“.

Gedreht wurde vor zwei Jahren unter anderem im Medienhafen, in der Altstadt, in der Carlstadt, am Flughafen und am Hauptbahnhof. Natürlich blieb das nicht unbemerkt. Die BILD Düsseldorf schrieb bereits im Juni 2016:

Zwei Wochen lang: Briten drehen Krimi-Serie „Paranoid“ in Düsseldorf. Der britische Sender „ITV“ dreht für seine neue Krimi-Serie „Paranoid“ ausgerechnet in der Düsseldorfer Carlstadt! Mit dabei: Die deutsche Schauspielerin Christiane Paul (42, „Die Welle“). Hier weiterlesen

(#3) Ist ein Düssel-Spaziergang „uncool“?

in Düsseldorf

Warum Flaneure keine Kilometer fressen dürfen / Wie die Düssel durch drei Teiche fließt / Und wie man beim Düssel-Flanieren Street Art konsumiert.

Weißt du, wie weit wir letztes Mal gekommen sind?“, fragt mein bester Freund P. und legt die Stirn in Falten. Eine rhetorische Frage – mit einer offensichtlichen Antwort: Die erste Etappe unseres „45 Kilometer am Ufer entlang“-Spaziergang hat uns von der unsichtbaren, da in einer Röhre versteckten Düssel-Mündung in den Rhein gerade mal bis zum Spee´schen Graben geführt. Hier weiterlesen

(#2) Von der „Zicke“ bis zur Röhre

in Düsseldorf

Warum Rheindorf älter als Düsseldorf ist / Warum Kellner Bugaboo-Frauen nicht lieben müssen / Und warum Carlstadt ein Dorf-Viertel ist.

Eigentlich ist es absurd“, sage ich zu meinem besten Freund P., während wir die Treppe zur oberen Rheinuferpromenade emporsteigen, „unsere Stadt ist die einzige unter den mehr oder weniger großen in Deutschland, die `Dorf´ im Namen trägt.“

„Stimmt“, sagt P. ,„dabei wäre als Partner fürs Leben immerhin Deutschlands größter Strom zu haben gewesen. Hier weiterlesen

Go to Top