Category archive

Bergisches Land

(#52) Die Furt in Düssel an der Düssel

in Bergisches Land/Natur/Wuppertal
Wülfrath-Düssel

Wie wir den einzigen Ortsteil der Welt, der nach Deutschlands bekanntestem unbekannten Fluss benannt ist, durchqueren / Wie wir dabei einem sprachlosen Heimatdichter begegnen / Und wie am Ende der Aprather Mühlenteich zum Beginn des Endspurts zur Quelle wird.

Je näher wir der Quelle kommen, desto „schlampiger“ werden wir. Soll heißen: Wo wir „früher“ (also 2014 bis 2016 in Düsseldorf und Erkrath) noch Etappe für Etappe versuchten, unserem Flüsschen so nah wie möglich zu kommen, nehmen wir heute den Abstand gelassen hin. Laissez-Faire statt streng am Ufer. Weglaufen kann die Düssel ja ohnehin nicht, auch wenn sich ihr Bett zwischendurch auf unzugänglichen Wiesen und Waldstückchen oder privatem Gelände ausbreitet.

Auch heute ist wieder so ein Tag, das wird schon bei der Vorab-„Besichtigung“ der geplanten Strecke auf Google Maps klar: Da, wo wir die Düssel beim letzten Besuch verließen, können wir ihrem Ufer nicht folgen. Also sparen wir uns die 200 bis 300 Meter und parken an der Dornaper Straße/Höhe Dorfermühlenweg. Direkt in Wülfrath-Düssel also, dem einzigen Ortsteil der Welt, der nach Deutschlands bekanntestem unbekannten Fluss benannt ist.  Hier weiterlesen

(#51) Am Düssel-Ufer nach Wülfrath-Düssel

in Bergisches Land/Natur/Wuppertal
Zebra Wülfraht DÜssel

Wie wir Wuppertal-Hahnenfurth hinter uns lassen und auf die Düssel-Quelle-Zielgerade einbiegen / Warum Wülfrath den besten Ortsteilnamen Deutschlands hat / Und wie wir ein falsches Zebra treffen, das gerne Influencer wäre

Diesmal schießen wir bereits aus dem Auto die ersten Fotos fürs Blog. Also: Mein bester Freund P. macht das, denn ich muss ja fahren, und er macht ohnehin bessere Fotos.

Zick: Ein Foto der grünen Wiese vor der Düssel bei Wuppertal-Schöller.

Zack: Ein Foto des Ortsschilds von Hahnenfurth. Hier weiterlesen

(#50) Schiefer in Schöller

in Bergisches Land/Natur/Wuppertal
Wuppertal Schöller

Wie wir in Wuppertal-Schöller ohne Sammeltaxi das Ziel erreichen / Wie wir durch ein Tal mit hoher Wikipediaeintragdichte spazieren / Und wie am sonnenbeschienenen Düssel-Grund Schluss ist.

Wanderparkplatz Wuppertal-Schöller, oberhalb des Ritterguts. Es geht am selben Ort los wie beim vorigen Mal, aber die Richtung ist eine andere: Düssel-aufwärts. Mehr oder weniger, denn direkt am Ufer unseres Flüsschens ist kein Durchkommen. Also: Erst mal durch den Ort Schöller – natürlich über den Schöllerweg. Hier weiterlesen

Go to Top